Kinderwunsch

Der Kinderwunsch

...und was wir genau tun, damit Ihr Wunsch in Erfüllung geht:

Wie lange der Kinderwunsch eines Paares besteht, bis man ihn als „unerfüllt“ bezeichnet, ist von Fall zu Fall verschieden – und hängt auch vom Alter der zukünftigen Eltern und ihrem jeweiligen Temperament ab.

In den meisten Fällen erfolgt eine genaue Abklärung des Kinderwunschpaares nach sechs bis zwölf Monaten erfolglosen „Bemühens“ um Nachwuchs.

Vorerst erfolgen folgende Schritte:

  1. eine gründliche gynäkologische Untersuchung mit Ultraschall
  2. eine Vaginalkultur zum Nachweis von Bakterien inklusive einer nicht entdeckten
    Chlamydien – Infektion.
  3. eine Blutabnahme zur Bestimmung der hormonellen Situation (vom 1. bis 4. Zyklustag)
  4. ein Eileiterröntgen oder eine Bauchspiegelung mit Chromopertubation (bei Frauen ab dem 35. Lebensjahr oder beim Vorliegen von Risikofaktoren für einen Eileiterverschluss, z.B. häufige Eierstockentzündungen)
  5. ein Spermiogramm, das nach 4-6 Wochen wiederholt wird

Gleichzeitig sollte ein sogenanntes Zyklusmonitoring erfolgen, d. h. der Zeitpunkt des Eisprungs wird bestimmt.

Die weiteren Schritte erfolgen je nach dem Ergebnis  der erhobenen Befunde.

Es ist auch wichtig zu wissen, daß in einzelnen Fällen von diesem Standardvorgehen abgewichen wird.

Diagnostische und therapeutische Schritte im Zusammenhang mit dem unerfüllten Kinderwunsch werden prinzipiell von den Krankenkassen nicht oder nur in Ausnahmefällen übernommen.

Die Kosten für eine Stimulationsbehandlung mit Clomiphen® betragen 70,- € pro Zyklus, für Puregon®  -Stimulation 100,- € pro Zyklus. 

 


Kompetente Hilfe bei Kinderwunsch

Immer mehr Frauen betreten die Praxis Ihrer Frauenärztin mit dem Wunsch nach Nachwuchs, doch auf natürlichem Weg klappt es einfach nicht. Hier biete ich rasche und kompetente Hilfe.

Oft gehörte Aussagen wie „Das wird schon werden“ oder „Sie haben es ja erst sechs Monate versucht“ sind wenig hilfreich. Statt dessen sollten Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch einer zügigen Abklärung unterzogen werden, sodass eine geeignete Therapie oder die Überweisung in ein Kinderwunschzentrum erfolgen kann.

Die Gründe für den häufig unerfüllten Kinderwunsch liegen vor allem in der heutigen längeren Ausbildungszeit von Frauen, ihrem Erfolg und stärkerem Engagement im Beruf. Der Wunsch nach Familie und Kindern bleibt deshalb vor allem bei gut ausgebildeten Frauen und Akademikerinnen in der Jugend meist im Hintergrund. Die reproduktive Phase einer Frau überschneidet sich mit der Zeit der Ausbildung, des Studiums und der aufstrebenden Karriere. Der Nachwuchs wird genauso präzise geplant wie die Karriere und so äußert sich der Wunsch nach Kindern oft erst mit Ende 30.

Die durchschnittliche österreichische Erstgebärende ist derzeit bereits über 30 Jahre alt, die fruchtbarsten Jahre im Leben einer Frau sind jedoch zwischen 25 und 30. Die abnehmende Fruchtbarkeit im vierten Lebensjahrzehnt, der berufliche oder auch der Freizeitstress und die häufig abnehmende Spermienqualität bei Männern führen zu unerfülltem Kinderwunsch.

Zusammenarbeit mit Goldenem Kreuz

Ich arbeite oft mit dem Kinderwunschzentrum Goldenes Kreuz zusammen, auf der Homepage des Kinderwunschzentrums erhalten sie auch alle notwendigen Formulare als Download. Die Untersuchungen werden von mir durchgeführt, mit den fertigen Befunden überweise ich sie dann an das Kinderwunschzentrum.

Dr. Bettina Frühwirth-Pinnisch work Kreuzgasse 73 1180 Wien Österreich work +43 1 4703818 fax +43 1 4703818 - 80 www.dr-fruehwirth.at